Shopping Cart

Glasreiniger

Show Filters

Ergebnisse 1 – 12 von 112 werden angezeigt

Show Filters

Ergebnisse 1 – 12 von 112 werden angezeigt

Der perfekte Durchblick – Glasreiniger für Haus und Hof

Gleich ob Fensterfront, Spiegelschrank, Glastisch oder Autoscheibe: Glas – und Spiegelflächen benötigen eine regelmäßige Reinigung, um ihre volle Wirkung entfalten zu können. Doch Glas ist nicht gleich Glas. Genauso breit gefächert wie ihr Anwendungsgebiet ist mittlerweile das Angebot an Glasreinigern.

Glasreiniger im Wohnbereich

Nicht nur die Spiegelflächen in Bädern, Garderoben und Schlafzimmern wollen regelmäßig gereinigt werden. Auch Glas an sich ist ein wichtiges Material im modernen Einrichtungsstil: Oft bestehen neben Tischplatten ganze Türen und Möbelteile aus Vollglas. Damit ihre elegante Erscheinung nicht durch Verunreinigungen getrübt wird, sollten die Glasflächen im Alltag häufig gesäubert werden. Im Gegensatz zu witterungsbedingten Verschmutzungen im Freien lassen sich alltägliche Gebrauchsspuren im Wohnbereich auch mit verhältnismäßig milden Reinigungsmitteln entfernen. Klassische Beispiele sind Spritzer der Zahnpaste am Badezimmerspiegel oder die Tapser kleiner Kinderhände neben dem Türgriff der Glastür. Der Alkohol im Glasreiniger löst fettige oder ölige Rückstände, während Spiritus für ein besonders schnelles Verfliegen und damit für streifenfreien Glanz sorgt. Kombinationspräparate aus Essigreiniger und Fettlöser eignen sich optimal, um verkalkten, gläsernen Duschwänden zu neuem Glanz zu verhelfen. Wer Glasflächen ohne Handschuhe putzen möchte, sollte auf einen ph-neutralen Glasreiniger achten. Allergiker und Asthmatiker greifen auf Produkte mit möglichst wenigen allergenen Inhaltsstoffen zurück. Besonders Duft – und Farbstoffe, die vielen Glasreinigern zugesetzt werden, sind in der Regel verzichtbar.

Schlierenfrei geputzte Fenster mit dem passenden Glasreiniger

Wer den ungetrübten Ausblick ins Freie zu schätzen weiß, unterzieht seine Fenster, Balkontüren oder Glasfassaden einer regelmäßigen Reinigung. Wegen des direkten Kontakts mit der Umwelt beim Säubern der Außenseiten ist es wichtig, auf leicht biologisch abbaubare Produkte zu achten. Allzu häufiges Fensterputzen kann sich ersparen, wer auf Reiniger mit Nanotechnologie setzt: Winzige Partikel versiegeln die Glasoberfläche in einer Weise, dass Wasser wie beim Lotuseffekt abperlen kann. Dadurch setzen sich Verunreinigungen nicht sofort wieder auf der Fensterscheibe fest.

Sicherheit durch freie Sicht: Glasreiniger für Fahrzeugscheiben

Besonders die Vorderscheiben von Autos und Lastwagen sind zahlreichen, teils schwer entfernbaren Verschmutzungen ausgesetzt: Nicht nur Vögel und Insekten hinterlassen ihre Spuren. Auch eine feine Schichten aus Blütenpollen, Dieselölen oder winzige Asphaltpartikel behindern die Sicht des Fahrers und stellen somit ein Sicherheitsrisiko dar. Für die Säuberung von Fahrzeugscheiben sind spezielle Glasreiniger erhältlich: Mit ihrer erhöhten Konzentration an Tensiden und organischen Alkoholen lassen sich auch hartnäckige Verschmutzungen einfach beseitigen. Reiniger mit hohem Wirkstoffgehalt lassen sich auch im Haushalt – etwa zum Putzen schwieriger Fälle wie Kaminscheiben – einsetzen.

Umweltverträglichkeit von Glasreinigern

Nicht nur die Inhaltsstoffe des Glasreinigers sind maßgeblich für seine Ökobilanz. Wer Wert auf umweltfreundliches Putzen legt, kann auch mit der Wahl der geeigneten Verpackung seinen Beitrag leisten. Sollen beispielsweise sehr viele Glasflächen häufig geputzt werden, kann es sich lohnen, auf voluminöse Gebindegrößen statt vieler kleinerer Einzelflaschen zurückzugreifen. Ein weiterer vielversprechender Ansatz sind Glasreiniger in Konzentratform: Wer seinen Glasreiniger selbst anmischt, kann eigenständig den Wirkstoffgehalt an den jeweiligen Verschmutzungsgrad des Glases anpassen. Zudem spart die kleine Flasche Platz und Gewicht sowohl im Putzschrank als auch auf dem Transport. Das verbessert die Ökobilanz enorm: Im Gegensatz zu herkömmlichen Glasreinigern werden nicht viele Liter Wasser mit wenig Wirkstoff befördert, sondern lediglich die tatsächlich putzaktiven Substanzen.